Stoffe und Nähen

Nähen Biostoff Gots

Warum Bio-Baumwolle?

  • Saatgut der Baumwolle ohne Gentechnik 
  • Düngung und Pflanzenschutz nur mit zugelassenen natürlichen Methoden ohne Pestizide 
  • Weniger Wasserverbrauch 
  • In der Regel bessere Arbeitsbedingungen für die Bauern
  • Färben,Bleichen und Veredelung ohne gesundheitsschädlich Stoffe 
  • keine Schadstoffe auf der Haut
  • umweltfreundliche Entsorgung möglich 


Was bedeutet GOTS-Standard bei Stoffen und Kleidung eigentlich genau?

Die wichtigsten Punkte in Kürze zusammengefasst :

  • Mindestens ≥ 95% des Fasermaterials der Produkte – außer Zutaten und Accessoires – müssen aus  kontrolliert biologischer Landwirtschaft (kbA bzw. kbT) oder aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft  in Umstellungsphase stammen. 
  • GOTS listet Substanzgruppen auf, die (gegebenenfalls) in der herkömmlichen Textilverarbeitung eingesetzt werden, die aber aus umweltrelevanten oder toxikologischen Gründen ausdrücklich in allen Verarbeitungsstufen bei der Erzeugung von GOTS Waren verboten oder eingeschränkt sind. 
  • Für das Färben der Stoffe sind ausschließlich solche natürlichen und synthetischen Pigmente, Farb- und Hilfsstoffe, welche die Anforderungen erfüllen erlaubt. Verboten sind Farbstoffe, die als Krebserregend oder potentiell krebserregend (H350/351) eingestuft sind.
  • Der GOTS-Standard regelt im Gegensatz zu anderen Textilsiegeln auch Arbeitsbedingungen. Voraussetzungen hierzu sind z. B. : faire Arbeitsbedingungen, keine Kinderarbeit, sichere und hygienische Arbeitsbedingungen , Wochenarbeitszeit unter 48 h, Überstundenausgleich


Hier die Richtlinien Stand März 2020 zum Nachlesen :
https://www.global-standard.org/images/resource-library/documents/standard-and-manual/GOTS_Version_6.0_DE.pdf